Sprungziele
Inhalt

Vonhausen

Lage

Vonhausen liegt vier Kilometer südlich der Kernstadt Büdingens. Eingebettet in das Ronnebürger Hügelland, ist der Ortsteil von Streuobstwiesen und landwirtschaftlichen Nutz-flächen umgeben. Das Dorf hat 1.100 Einwohner und liegt am Mittelalterlichen Handels¬weg Reffenstraße. Diese verband früher die Messestädte Frankfurt und Leipzig. Heute ist sie Regional¬parkroute und als Wander- und Radfahrweg ausgebaut.

Karte wird geladen...

Verkehrstechnische Anbindung

Zwischen der B 457 und der L 3193 gelegen, ist man mit dem Auto in ca. 20 Minuten in Hanau und in gut 35 Minuten in Frankfurt. Zu den Autobahnanschlussstellen der A45 und A66 ist es ein Katzensprung.

Der Linienbusverkehr der Linie FB44 verkehrt in regelmäßigen Abständen nach Büdingen. Vom Büdinger Bahnhof aus fahren Züge nach Gießen und Gelnhausen. Von Gelnhausen aus, verkehrt die Regionalbahn nach Frankfurt.

Von der Haltestelle „Vonhausen Wasserwerk“ pendelt ein Schienenersatzverkehr (Buslinie 374) in den späten Abendstunden zwischen Gelnhausen und Nidda.

Im Ort gibt es eine Mitfahrbank. Meist dauert es nicht lange, bis jemand vorbeikommt und anhält

Örtliche Infrastruktur / öffentliche Einrichtungen

Feiern und Spielen

Öffentliche Einrichtungen, Plätze und Angebote

  • Dorfgemeinschaftshaus (Anmietung über den Außenstellenleiter)
  • Grillhütte für ca. 20 Personen, separater Grill, ausreichend Platz für Zelte, Toilette, Klettergerüst und Seilbahn
  • Spielplatz mit vielen Spielgeräten für Kinder bis 14 Jahre (Im Oberdorf)
  • Sportplatz TSV

Für Kinder und Jugendliche

Mitmachen und Spaß haben

  • Feuerwehr, Löschdrachen
  • Kinder- und Jugend-Fußball, TSV Vonhausen (www.tsv-vonhausen.de

Jugendtreff

  • Jugendtreff Kiesel in Vonhausen

Schule

  • Eichbaumschule Vonhausen, Am Herrngarten 3 (Tel.: 06042-3754)
    Grundschule für die Stadtteile Vonhausen, Diebach, Lorbach mit großem Schulhofspielplatz und angeschlossener Betreuung bis 15.00 Uhr (www.eichbaumschule.com)

Nahversorgung

Essen und Trinken

  • Bäckerei Ripke, auch Lebensmittel, Friedensstraße 5
  • La Trattoria da Franco, Ellernweg 2

Übernachtung

  • Pension „Am Nussbaum“

Handwerksbetriebe

Viele Handwerksbetriebe sind im Ort vertreten: Fliesenleger, Maurer, Elektriker, Sanitär und Heizung, Baggerbetrieb, Schlosserei, Metallbau, Solartechnik, Friseur, Landwirtschaftliche Betriebe

Für Macher und Gesellige: die Vereine

Mit zahlereichen Festen, Veranstaltungen und Aktivitäten zeugen die Vereine von einer aktiven Dorfgemeinschaft.

Freiwillige Feuerwehr feuerwehr-vonhausen@hotmail.de
TSV 1904 Vonhausen www.tsv-vonhausen.de
Obst- und Gartenbauverein ogv.vonhausen@googlemail.de www.ogv-vonhausen.de
Jagdgenossenschaft tim.und.tillman@googlemail.com
Förderverein Eichbaumschule foerderverein@eichbaumschule.info
Dorfwerkstatt Vonhausen www.facebook.com/dorfwerkstatt

Zum Innehalten: Unsere Kirche

Ev. Kirchengemeinde Herrnhaag, Ellernweg 21, 63654 Büdingen, 06042-3200 (kirchengemeinde.Herrnhaag@t-online.de; www.kirche-herrnhaag.de)

Der kircheneigene Friedhof für die Stadtteile Vonhausen, Lorbach und Diebach am Haag befindet sich auf dem Herrnhaag.

Historisches

Die Ersterwähnung Vonhausens erfolgte am 3. August 1261, als die dortigen Güter des Kloster Haug verkauft wurden (nona nostra sita in Vonhaussen).

1261 kauften Nonnen zu Haug vom Stift Konradsdorf Güter in Vonhausen und tauschten eine Mühle zu Wolf gegen eine solche in Lorbach. Hier haben wir die erste Nachricht von dem Vorhandensein einer

geistlichen Stiftung auf dem Herrnhaag, der Anhöhe, die die Talgebiete von Seemenbach und Fallbach scheidet. Daselbst befand sich als büdingerische Eigenkirche eine St. Peterskirche, zu deren Kirchspiel später die Orte Lorbach, Diebach am Haag und Vonhausen zählten.

Vonhäuser Wappen

Das Vonhäuser Wappen zeigt einen zerbrochenen Krug. Früher wurde in Vonhausen Ton gebrannt. Zudem ist ein Apfel abgebildet, der für die Streuobstwiesen um den Ort symbolisiert. Die Fron- oder Vogelfängerpeitsche verweist auf diverse Legenden. Sie besagen, dass das „Von“ aus dem Namen von dem Wort „Frondienst“ kommt. Ein blaues Band weist auf den Fallbach hin, der heute unterirdisch fließt. Der grüne Hintergrund steht für die sanften grünen Hügel, welche den Ort umgeben.

Lokale Besonderheiten

Feste und Feiern

Wahl des Vonhäuser Apfelsaftkönigs

Einmalig und einzigartig. Alljährlich wählt der Obst- und Gartenbauverein den Vonhäuser Apfelsaftkönig. Er repräsentiert und wirbt für unseren Ort weit über die Grenzen Hessens hinaus.

Am 3. Oktober lädt der Verein zum Kelterfest ein. Wie der Apfel ins Glas kommt, wird hier gerne nicht nur den Kleinen gezeigt. Dabei dürfen Jung und Alt ihre Kräfte an der Presse zeigen.

Dorfpicknick

Raus aus dem Dorf, rein in die Streuobstwiesen. Wenn die Apfelbäume blühen, lädt die Dorfwerkstatt zum Dorfpicknick ein. Jeder bringt etwas mit, zusammen wird getrunken, gegessen, gesungen und gelacht.

Schlachtessen der Feuerwehr

Zur Schlachtzeit lädt die Feuerwehr zum Oberhessischen Nationalgericht ein: schwarze Brühe, Schweinefleisch, Leber- und Blutwurst – hier kann geschlemmt werden bis der Bauch nicht mehr in die Weste passt.

Vonhäuser Weihnachtsmarkt

Jeden Samstag vor dem 1. Advent weckt ein kleiner, feiner Weihnachtsmarkt die Vorfreude auf Weihnachten. Dann leuchtet der festlich geschmückte Weihnachtsbaum vor der alten Schule. Waffel- und Glühweinduft ziehen durch die Gassen des Oberdorfes.

Freizeit und Tourismus

Heernhaag

Im 13. Jahrhundert stand auf der Anhöhe Haagberg zwischen Vonhausen, Lorbach und Diebach für kurze Zeit ein Zisterzienserinnen-Kloster. Heute erinnert daran noch die kleine evangelische Kirche auf dem Heernhaag. Noch heute bilden die drei Ortsteile zusammen das Kirchenspiel Herrnhaag.

Unverwechselbar wurde die Anhöhe aber durch die Siedlung der Herrnhuter, der sie bis heute ihren Namen verdankt: Herrnhaag. Durch die tolerante Religionspolitik des Büdinger Grafen war das Büdinger Land zu einer Zufluchtstätte für Glaubensminderheiten geworden. 1736 fanden die Herrnhuter Brüder hier Aufnahme. Mehr als 1000 Menschen lebten damals auf dem Herrnhaag. Doch bereits 1750 mussten die Herrnhuter den Herrnhaag wieder verlassen. Heute kümmert sich ein Verein um den Erhalt dieses einmaligen Ortes.

Hohe Straße

Bereits im Mittelalter führte eine Handelsstraße, die „Reffenstraße“ oder besser bekannt als „Hohe Straße“ über die Anhöhe. Sie verband die damaligen Handelszentren Frankfurt und Leipzig. Heute ist sie als Rad- und Wanderweg ausgebaut und führt wie einst durch die weite Landschaft am Ort vorbei. Wunderschöne Ausblicke nach allen Seiten beeindrucken den Wanderer: Zum einen auf das Dorf selbst, aber auch auf die Ronneburg, die Burgruine Hardeck, den Herrnhaag und die Stadt Büdingen – alles ebenfalls wunderbare Ausflugsziele.

Weitere schöne Wanderwege lassen sich rund um Vonhausen erkunden. Einige davon sind auch als Radwanderwege bestens geeignet.

Platz „Oh de Weed“

Die Weed war in früheren Zeiten eine Wasserstelle. In den fünfziger Jahren wurde die Weed zu einer Löschzisterne umgebaut. Durch den technischen Fortschritt im Laufe der Jahrzehnte verlor die Weed auch diese Funktion. Der Platz blieb lange Zeit unbenutzt. Seit Herbst 2019 erstrahlt die Weed als Kommunikationsort in neuem Glanz.

Backhaus und Alte Schule

Direkt an der Weed liegt das alte Backhaus aus dem 19. Jahrhundert. Lange Zeit im Dornröschenschlaf, sorgte der Gesangverein wieder für Belebung. Alljährlich findet am ersten Wochenende im September das Backhausfest statt. Im Backofen des alten Backhauses wird frisches Brot auf alte Art gebacken.

Im Dorfkern erhalten ist ebenfalls noch die „Alte Schule“ aus dem 17. Jahrhundert. Heute beherbergt sie die Büdinger Außenstelle.

Einige weitere Fachwerkhäuser und Hofreiten rund um den alten Ortskern wurden liebevoll restauriert und zeigen Ansichten aus den vergangenen zwei Jahrhunderten. Das älteste Fachwerkhaus befindet sich in der heutigen Burgstraße.

Streuobstwiesen

Rund um das Dorf liegen vielzählige Streuobstwiesen. Der Obst- und Gartenbauverein kümmert sich um deren Erhalt. Mehrmals im Jahr werden alte Ostsorten veredelt und in der eigenen Baumschule herangezogen, bis sie als junger Baum nach drei Jahren ausgesetzt werden können. Ein vereinseigener Imker sorgt für die jährliche Bestäubung.

Der Verein vertreibt auch Bio-Produkte aus Vonhausen: Vonhäuser Honig und Vonhäuser Apfelsaft können über ihn erworben werden.

„Scheppe Birnbaum“

Der schief gewachsene Birnenbaum am Ende der Straße Mittelgründauer Weg (auch „Hohl“ genannt) gilt als eine „heimliche“ Besonderheit des Dorfes. Eine Ruhebank lädt dort zum Verweilen ein. Von hier aus hat man einen schönen Ausblick über die Streuobstwiesen.

Alte Waage

Das Alte Wiegehäuschen mit der davorstehenden Waage erfüllte früher eine wichtige Funktion. An ihr wurde das Vieh gewogen. Altes Feuerwehrgerätehaus Heute ist das kleine Feuerwehrgerätehaus von 1865 in privatem Besitz.

Altes Feuerwehrgerätehaus

Heute ist das kleine Feuerwehrgerätehaus von 1865 in privatem Besitz.

Bildergalerie

Randspalte