Sprungziele
Inhalt
24.03.2020

Büdingen ausgezeichneter Wohnort

„Um gute Mitarbeiter werden wir in Zukunft immer stärker mit anderen Regionen wetteifern müssen. Büdingen hat beste Voraussetzungen für ein attraktives Wohn- und Arbeitsumfeld“. Mit diesen Worten überreichte Rainer Schwarz, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Gießen-Friedberg, Bürgermeister Erich Spamer im Rathaus von Büdingen die Urkunde „Ausgezeichneter Wohnort für Fachkräfte“. „Büdingen ist damit die vierte Kommune im IHK-Bezirk, der wir diese Auszeichnung überreichen dürfen“, gratulierte Rainer Schwarz. Die anderen drei Kommunen waren Wölfersheim, Alsfeld und Bad Nauheim.

Zuvor hatte die IHK fünf Handlungsfelder geprüft, in denen Büdingen jeweils etwas zu bieten hat: „Strategische Zielsetzung“, „Zuzug leicht gemacht“, „Beruf und Familie“, „Ausländische Fach- und Führungskräfte“ sowie „Lebensqualität“. Henrike Strauch, Erste Stadträtin der Stadt Büdingen, und Florian Herrmann, Projektmanager des Vereins Oberhessen, hatten im Vorfeld die Daten und Fakten zusammengetragen.

„Das IHK-Gütesiegel soll verdeutlichen, dass in- und ausländische Fachkräfte ein attraktives Wohnumfeld in Büdingen vorfinden“, ergänzte IHK-Geschäftsführer Dr. Frank Wendzinski und schloss sich der Gratulation von Rainer Schwarz an. Zur Fachkräftesicherung für die Unternehmen in Büdingen und in der gesamten Wetterau gehört auch der Zuzug von gut ausgebildeten Fachkräften.

Bürgermeister Spamer erläuterte, dass in Büdingen die besten Voraussetzungen für einen guten Wohnstandort im Rhein-Main-Gebiet vorliegen. In Büdingen gibt es alle Schulformen, neue Wohngebiete werden ausgewiesen, es gibt ein interessantes touristisches Angebot und in wenigen Minuten ist man von der Stadt in der Natur. Geprägt ist Büdingen auch von einem starken ehrenamtlichen Engagement, das viele Möglichkeiten eröffnet. „Stadt, Gewerbe, Vereine und Bürger tragen zum ausgezeichneten Wohnort Büdingen bei“, so Spamer.

Büdingen selbst bezeichnet sich als „lebendige Familienstadt“. Feste Anlaufstelle für die Familienarbeit ist das Familienzentrum „Planet Zukunft“. Zahlreiche weitere Initiativen tragen zur Verstetigung einer Willkommenskultur bei, zum Beispiel die Büdinger Ehrenamtsagentur.

Das Qualitätssiegel „Ausgezeichneter Wohnort für Fachkräfte“ wird von den Industrie- und Handelskammern der Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main verliehen. Büdingen ist 45. Kommune, die ausgezeichnet wurde. Weitere Informationen: www.ausgezeichneter-wohnort.de

Buedingen-ausgezeichneter Wohnen
Dr. Frank Wendzinski, IHK-Geschäftsführer, Rainer Schwarz, Präsident der IHK Gießen-Friedberg, Henrike Strauch, Erste Stadträtin der Stadt Büdingen, Erich Spamer, Bürgermeister der Stadt Büdingen, Florian Herrmann, Projektmanager Verein Oberhessen. (v.l.)

IHK-Pressemeldung Nr. 1, 49 Zeilen, 2.858 Zeichen
Verantwortlich für den Inhalt: Dr. Frank Wendzinski, Tel.: 06031/609-2000
Pressekontakt: Kurt Schmitt: Tel.: 06031/609-1100