Logo - Familienstadt Büdingen - Mit einem Mausklick auf diesen Bereich gelangen Sie zurück auf die Startseite

  • Familienstadt Büdingen Kopfbereich Bilder
  • Familienstadt Büdingen Kopfbereich Bilder
  • Familienstadt Büdingen Kopfbereich Bilder
  • Familienstadt Büdingen Kopfbereich Bilder

Büdingen geht nächsten Schritt

Erste Sicherheitskonferenz im Rahmen der Sicherheitsinitiative KOMPASS durchgeführt
Über 20 Vertreter aus den Bereichen Schule und Jugendpflege, Gewerbe, dem Ehrenamt, den Vereinen und Verbänden und der Seniorenarbeit der Stadt Büdingen sowie der Polizei Mittelhessen folgten der Einladung der Stadt Büdingen zur Ersten KOMPASS-Sicherheitskonferenz am Freitag, 28. September.

Büdingens Erste Stadträtin, Henrike Strauch, freute sich über die rege Teilnahme und griff gleich nach ihrer Begrüßung die Eckpfeiler des Landesprogramms KOMPASS auf, indem Sie verdeutlichte, wie wichtig eine enge Verzahnung zwischen Kommune, Polizei und Bürgern in Sicherheitsfragen ist. „Büdingen unternimmt bereits sehr viel für die Prävention und hat sich trotzdem sehr bewusst für Kompass beworben. Das Ziel ist es, durch den Kontakt mit der Bevölkerung direkte unmittelbare Einblicke über das aktuelle Sicherheitsempfinden zu erhalten. Das ermöglicht letztlich die Entwicklung und Optimierung passgenauer präventiver Maßnahmen“, sagte die Stadträtin.
20180928 152943

Polizeipräsident Bernd Paul betonte die Bedeutung und Wichtigkeit der Prävention und der damit verbundenen Stärkung des Sicherheitsgefühls der Bürgerinnen und Bürger. Nachdem man vor Jahren von der Prävention als der „vornehmsten Aufgabe der Polizei“ gesprochen habe, habe man sie später als „oberste Bürgermeisterpflicht“ deklariert. Mittlerweile wisse man – und das sei wissenschaftlich bestätigt – dass Präventionsarbeit nur gemeinsam gelingen könne. „KOMPASS stellt die Menschen der Stadt oder Gemeinde in den Vordergrund. Sie sollen zu Wort kommen. Welche Ängste haben sie? Welche Sicherheitsbedürfnisse liegen ihnen am Herzen?“, sagte Paul und appellierte an alle Teilnehmer, aktiv für KOMPASS zu werben und die Bürger zur regen Teilnahme zu motivieren.

Der KOMPASS-Berater des Polizeipräsidiums Mittelhessen, Holger Götzmann, stellte die objektive Kriminalitätslage der Stadt Büdingen anhand von Zahlen aus der Polizeilichen Kriminalstatistik dar.
„Büdingen ist im Vergleich zum mittelhessischen aber auch landesweiten Durchschnitt objektiv eine sichere Kommune“, resümierte er und wies gleichzeitig darauf hin, dass sich das Sicherheits-empfinden der Bevölkerung eben sehr oft nicht mit den objektiven Zahlen deckt.

„Genau hier setzt KOMPASS an“, erklärte Götzmann. „Die Bewohner werden befragt, sie können und sollen zu ihrem persönlichen Sicherheitsempfindungen Stellung beziehen, ihre Ängste und Sorgen äußern.“
In einem ersten Schritt sieht KOMPASS dazu Bürgerbefragungen vor. Eine repräsentative Auswahl von Bürgerinnen und Bürgern erhält die Gelegenheit, über einen Zugangscode einen auf der Internetseite der Stadt Büdingen eingestellten Fragebogen zu beantworten. Darüber hinaus liegen demnächst an der Information der Stadtverwaltung von Büdingen offene Fragebogen aus, durch die sich alle Bürgerinnen und Bürger aktiv an KOMPASS beteiligen können. Weitere Informationen zu den Fragebögen erfahren Sie über das Ordnungsamt der Stadt Büdingen, Tel. 06042/884140.

Die Analyse der Befragungen und aller zusammengetragenen Informationen bildet die Grundlage für die weitere präventive Ausrichtung der Kommune und ein konkretes Maßnahmenkonzept, so der Kompass-Berater.

Vor dem abschließenden Austausch der Konferenzteilnehmer zum jeweiligen Sicherheitsempfinden berichtete die Erste Stadträtin Strauch von den bisher durch den Präventionsrat der Stadt Büdingen initiierten Präventionsveranstaltungen z.B. im Zusammenhang mit dem Programm Gewalt-Sehen-Helfen (www.gewalt-sehen-helfen.de) oder den bekannten mittelhessischen Präventionsprogrammen BOB (Programm zur Verhinderung des Fahrens unter Alkohol und/oder Drogeneinfluss www.aktion-bob.de ) und MAX (Maximal Mobil bleiben im Alter – aber sicher! www.max-mittelhessen.de ). Ihr Ausblick umfasste Hinweise auf die Veranstaltungen „Medien verstehen“ am 23. Oktober 2018, um 19 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus Büdingen-Wolf und das Theaterstück für Schüler „Trau Dich“ (www.schultheater.de) am 15. November 2018 in der Willi-Zinnkann-Halle.

In einer weiteren Sicherheitskonferenz am 18.10.2018 werden alle Ortsvorsteher der Büdinger Stadtteile die Gelegenheit haben, sich über das Programm KOMPASS zu informieren und die Situation in ihrem Verantwortungsbereich darzustellen.

Weitere Informationen zur Sicherheitsinitiative KOMPASS in Büdingen unter www.kompass.hessen.de oder www.stadt-buedingen.de .

Bürgerbüro

Mo: von 8.00 – 12.00 Uhr
Di: von 12.00 – 16.00 Uhr
Mi: nur nach Terminvereinbarung
Do: von 7.30 durchgehend bis 18.00 Uhr
Fr: von 8.00 – 12.00 Uhr

Verwaltung

Mo bis Di: 08:00 - 12:00 Uhr
Mi: Sprechzeiten nach Vereinbarung
Do: 08:00 - 12:00 Uhr
16:00 - 18:00 Uhr
Fr: 08:00 - 12:00 Uhr

Wir helfen Ihnen weiter

06042 - 884 - 0
Telefonkontakt Bürgerbüro

Eberhard-Bauner-Allee 16, 63654 Büdingen

Bedienung dieser Seite

Halten Sie STRG & ALT + Zahl gedrückt mehr Information
nach To Top oben To Top