Logo - Familienstadt Büdingen - Mit einem Mausklick auf diesen Bereich gelangen Sie zurück auf die Startseite

  • Familienstadt Büdingen Kopfbereich Bilder
  • Familienstadt Büdingen Kopfbereich Bilder
  • Familienstadt Büdingen Kopfbereich Bilder
  • Familienstadt Büdingen Kopfbereich Bilder

„Gelber Sack“ Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH (DSD)

Wer ist für die Entsorgung der Gelben Säcke verantwortlich?

Die Organisation der Sammlung, des Transportes und der Verwertung der Gelben Säcke, liegt in der Verantwortung und Zuständigkeit der privatwirtschaftlichen Rücknahmesysteme (Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH). Die unabhängig von dem öffentlich-rechtlichen Entsorgungssystem existieren.

Anders als beim Hausmüll, Biomüll, dem Papier oder dem Sperrmüll ist für das Abholen der Gelben Säcke nicht die Stadtverwaltung Büdingen verantwortlich, sondern die Dualen Systeme Deutschland GmbH (DSD) und deren Vertragspartner. Die Stadtverwaltung Büdingen hat keine Möglichkeit auf die Ausgabe und Einsammlung der Gelben Säcke Einfluss zu nehmen.
Wichtig ist hierbei auch, dass die Stadt Büdingen keinen Einfluss auf die Einsammlungsart hat. Für den gesamten Wetteraukreis sind ausschließlich gelbe Säcke vorgesehen. Es besteht kein Anspruch darauf, dass privat angeschaffte „gelben Tonnen“ geleert werden. 

Das vom Dualen System Deutschland beauftragte Unternehmen für die Einsammlung der Gelben Säcke im Wetteraukreis, ist seit dem 01. Januar 2018 die Firma Weisgerber Umweltservice GmbH aus Wächtersbach.
Bei Rückfragen oder Reklamationen wenden Sie sich bitte an:

Weisgeber Umweltservice GmbH
Industriestraße 52
63607 Wächtersbach

Telefon: 0 60 53 / 70 689 – 0, Telefax: 0 60 53 / 70 689 – 69, Hotline: 0 800 – 22 78 33 6
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH (DSD)
Telefon: 0 22 03/89 87 516

Was gehört in den Gelben Sack / die Gelbe Tonne?
In den Gelben Sack gehören ausschließlich Verpackungen, keine Gebrauchsgegenstände. Alle restentleerten Verkaufsverpackungen aus Kunststoffen, Verbundstoffen und aus Metallen, wie Einweggeschirr, Folien von Verpackungen, Joghurtbecher, Getränkeverpackungen (Tetra-Paks), Konservendosen, Margarinebecher, Plastikflaschen (ohne Pfand) und Styroporverpackungen (aber keine Styropor-Deckenplatten!)

Restentleert bedeutet, dass der Inhalt der Verpackung bestimmungsgemäß ausgeschöpft wurde. Ein Auswaschen der Verpackung ist nicht notwendig und sollte aus Gründen des Umweltschutzes unterbleiben.

Was gehört nicht in den Gelben Sack / die Gelbe Tonne?
Alttextilien, Glasflaschen, Gläser, Pappe, Kartonagen, Papier, Styropor-Deckenplatten, Videokassetten und alles, was keine Verkaufsverpackungen sind (z. B. Schüsseln, Eimer, Plastikspielzeug).

Weitere Informationen rund um den „Gelben Sack“ erhalten Sie auch unter: www.gruener-punkt.de oder www.awb-wetterau.de/gelber-sack.de

Bürgerbüro

Mo: von 8.00 – 12.00 Uhr
Di: von 12.00 – 16.00 Uhr
Mi: nur nach Terminvereinbarung
Do: von 7.30 durchgehend bis 18.00 Uhr
Fr: von 8.00 – 12.00 Uhr

Verwaltung

Mo bis Di: 08:00 - 12:00 Uhr
Mi: Sprechzeiten nach Vereinbarung
Do: 08:00 - 12:00 Uhr
16:00 - 18:00 Uhr
Fr: 08:00 - 12:00 Uhr

Wir helfen Ihnen weiter

06042 - 884 - 0
Telefonkontakt Bürgerbüro

Eberhard-Bauner-Allee 16, 63654 Büdingen

Bedienung dieser Seite

Halten Sie STRG & ALT + Zahl gedrückt mehr Information
nach To Top oben To Top