Sprungziele
Inhalt
17.10.2019

Resolution für die Solidarität aller Demokraten in Büdingen

Die Stadtverordnetenversammlung hat in ihrer 50. Sitzung am 27. September 2019 mehrheitlich mit 24 Ja-Stimmen gegen 3 Stimmen der NPD beschlossen:

Resolution für die Solidarität aller Demokraten in Büdingen

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Büdingen verurteilt, dass eines ihrer Mitglieder mutmaßlich Büdinger Bürger als „Mörder“ bezeichnet und mit dem Mord an einem kleinen Jungen im Frankfurter Hauptbahnhof in Verbindung gebracht hat. In einem Ausbruch verbaler Gewalt wurden alle Menschen, die in Büdingen auf den Plakaten des „Büdinger Bündnis für Demokratie und Vielfalt“ Gesicht zeigen, an Leib und Leben bedroht.

Die Stadtverordnetenversammlung möchte nicht, dass in Büdingen Menschenverachtung, brutale Drohungen und Hassreden zum Alltag werden.

Es darf nicht sein, dass Angst das Klima in unserer Stadt vergiftet und Einschüchterung und Gewalt zu Mitteln der politischen Auseinandersetzung werden!

Die Stadtverordnetenversammlung wird gemeinsam mit allen Demokraten in Büdingen daran arbeiten, dass ein Wall der Solidarität aller Demokraten gegen diese Bedrohung unserer Freiheit errichtet wird.