Sprungziele
Inhalt
21.04.2020

Förderrichtlinie »Jung kauft Alt« der Stadt Büdingen

Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und der damit einhergehenden Veränderungen auf dem Wohnungsmarkt ergibt sich gerade für die Ortskerne mit älterer, oftmals nicht mehr zeitgemäßer Bestandbebauung, die Problemlage, dass bestehende Wohngebäude leerfallen und ungenutzt bleiben, während in den Außenbereichen weitere Flächen für Baugebietserweiterungen nachgesucht werden.

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Büdingen hat ein städtisches Förderprogramm zur Förderung der Nutzbarmachung von leerstehenden Gebäuden beschlossen.

Das Förderprogramm soll einen Anreiz geben, Gebäude, die mindestens drei Jahre in den Ortskernen leer stehen, für Interessenten attraktiv zu machen.

Zu diesem Zweck fördert die Stadt Büdingen den Erwerb von leerstehenden Altbauten für Wohnzwecke.

Das Programm ist bereits 2018 gestartet und ist zunächst befristet bis zum 31. Dezember 2021.

Anträge auf Förderung können formlos beim Bauamt der Stadt Büdingen gestellt werden.

Randspalte